Nr. 12 Calcium Sulfuricum



Home
Mittel
Krankheiten
Anwendung

Projekte
Impressum


Calcium Sulfuricum ist das Funktionsmittel Nr. 12.

Als Funktionsmittel wurde es von Dr. Schüßler selbst entwickelt. Es gehört dadurch zur Basis der Biochemie nach Dr. Schüßler. Normalerweise kennt man Calcium Sulfuricum unter dem Namen Gips.

Calcium Sulfuricum kommt im Körper in Knorpel, Leber und Galle vor.

Das Funktionsmittel Nr. 12 Calcium Sulfuricum wird vorwiegend im Bereich Gelenke verwendet.

Calcium Sulfuricum wird hautpsächlich zur Behandlung von Arthrose, Rheuma und Eiterungen eingesetzt.

Calcium Sulfuricum ist dem Sternzeichen Fische zugeordnet und somit auch dem Element Wasser.

Die passende Bachblüte für Calcium Sulfuricum heisst Agrimony.

Calcium Sulfuricum Steckbrief
Schüssler-Salz Calcium Sulfuricum
Umgangssprachlich Gips
Chemisch Calciumsulfat
Grundsubstanz Weisses Pulver
Sternzeichen Fische
Planet Neptun
Bachblüte Agrimony
Heilstein Marienglas
Kraft-Wirkung Kraft der Offenlegung
Häufige Potenzen D6
Im Körper Knorpel, Leber, Galle
Einsatzbereich Gelenke
Wichtige Anwendungen
Verschlimmerung
  • Wärme

Verbesserung
  • Eisbehandlung

Anwendungsgebiete / Krankheiten

Für folgende Anwendungsgebiete kann man Calcium Sulfuricum einsetzen:

Schüssler-Salben

Für folgende äusserlichen Anwendungsgebiete kann man Calcium Sulfuricum als Salbe einsetzen:
  • Abszesse
  • Akne
  • Altersflecken
  • Arthrose
  • Badeotitis
  • Ekzeme
  • Furunkel
  • Gehörgangsfurunkel
  • Gicht
  • Milchschorf
  • Offene Eiterungen
  • Offene Eiterungen
  • Ohrknorpelentzündung
  • Ohrmuschelekzem
  • Pickel
  • Rheumatische Schmerzen


Disclaimer

Bitte beachten Sie, dass der Besuch dieser Seite nicht den Besuch beim Arzt ersetzen kann. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie unklare oder ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schüssler-Salze sind nicht geeignet, um schwere Erkrankungen ausschliesslich und eigenmächtig damit zu behandeln.

Zur ergänzenden Behandlung mit Schüssler-Salzen ziehen Sie bei schweren Erkrankungen bitte Ihren Arzt zu Rate.


Home   -   Up